Zentrale Gegenkundgebung 10.11.2012 – 09:00 Uhr

Die zentrale Gegenkundgebung zum Neonazi-Aufmarsch am 10.11.2012 in Frankfurt (Oder), beginnt um 09:00 Uhr auf dem Platz vor dem Kaufland / Heilbronner Straße.

Wir laden alle Frankfurterinnen und Frankfurter und alle unsere Gäste ein, gemeinsam den Neonazis zu zeigen:

Frankfurt (Oder) ist und bleibt KEIN ORT FÜR NAZIS!

Informationen zu den weiteren Gegenaktivitäten gegen den Neonazi-Aufmarsch am 10.11.2012 findest Du hier: Alle Informationen zum 10.11.

Centralny wiec protestacyjny przeciwko przemarszowi neonazistów 10.11.2012 we Frankfurcie nad Odrą rozpocznie się o godz. 9:00na placu przed supermarketem Kaufland / Heilbronner Straße.

Zapraszamy wszystkich mieszkańców Frankfurtu i wszystkich gości, by razem pokazać neonazistom, że:

we Frankfurcie nad Odrą NIE MA I NIGDY NIE BĘDZIE MIEJSCA DLA NAZISTÓW!!

Informacje o dalszych działaniach protestacyjnych przeciwko przemarszowi neonazistów 10.11.2012 dostępne są tutaj: Wszystkie informacje dot. dnia 10.11.2012

wmz-tv Frankfurt (Oder): Bündnis “Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)”

Ab 2:23 Min berichtet das Frankfurter Stadtfernsehen in den Nachrichten über die Aktivitäten gegen den Neonazi-Aufmarsch am 10.11.12 in Frankfurt (Oder).

Jannek Lassau, Pressesprecher des Bündnisses kommt zu Wort.

Bericht ansehen

Bürgerforum zu Aktivitäten gegen den Neonazi-Aufmarsch am 10. November 2012 in Frankfurt (Oder)

Für den 10. November 2012 ist in Frankfurt (Oder) eine Demonstration von Neonazis geplant. Wir stellen uns dem entschlossen entgegen!

Das Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ besteht aus unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Akteuren_innen der Städte Frankfurt (Oder) und Slubice sowie des Landes Brandenburg, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, sich dem Neonazi-Aufmarsch am 10. November 2012 in den Weg zu stellen.

Das Bündnis erzielte am 24. März dieses Jahres einen großen Erfolg, als mit friedlichen Massenblockaden ein Neonaziaufmarsch in Frankfurt (Oder) verhindert werden konnte. Wir wollen an den Erfolg vom 24. März 2012 anknüpfen!

In Vorbereitung findet daher ein Bürgerforum statt, bei dem in einer Diskussion gemeinsam mit dem Publikum versucht werden soll, Fragen wie “Wie kann ich gegen Neonazis aktiv werden?” und “Was ist eigentlich Ziviler Ungehorsam, und welche Rolle spielt hierbei die Blockade?” zu klären. Das Bürgerforum soll als Ort dienen, um offen über ängste zu sprechen, sich aber auch gemeinsam auf die Aktionen für den 10. November 2012 einzustimmen.
Denn nur gemeinsam werden wir den Naziaufmarsch verhindern!

Es diskutieren:

  • Ingo Schaper, Ökumenischer Rat Frankfurt (Oder)
  • Steffen Jakuttek, CDU-Vorstandsmitglied Rheinsberg
  • Janek Lassau, Sprecher des Bündnisses “Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)”
  • Ein _e Vertreter_in der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (angefragt)

Die Veranstaltung wird moderiert von einer_m Vertreter_in des Aktionsbündnisses Brandenburg gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit

Ort: Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), AM 03
Datum: Donnerstag, 01.11.2012
Zeit: 18:30 Uhr

Personen , die der rechten Szene angehören, wird der Zugang zur Veranstaltung verwehrt!

Bisher unterstützen 71 Organisationen und 73 Privatpersonen den Aufruf des Bündnisses “Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)”

Bereits jetzt unterstützen 71 Organisationen und 73 Privatpersonen den Aufruf “Neonazi-Aufmarsch am 10. November in Frankfurt (Oder) blockieren!” des Bündnisses “Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)”, durch ihre Unterschrift.

Dies ist bereits eine größere Anzahl als beim Neonazi-Aufmarsch am 24.3.2012 in Frankfurt (Oder). Wir danken allen Unterstützer*innen herzlich und freuen uns auf viele weitere..

Wenn auch Sie den Aufruf unterzeichnen wollen, senden Sie eine Email an
keinortfuernazisffo [at] riseup [dot] net

Die Liste der Unterstützer*innen finden Sie hier: Unterstützer*innen